<< index
0069 DLR-Labor
Stuttgart, 2002-2005 / b&k+ Arno Brandlhuber & Markus Emde, Björn Martenson, Martin Kraushaar + Asterios Agkathidis, Katja Hennig, Jörg Leeser; Till Böttger, Piotr Brzoza, Marion Clauss, Mathias Faber, Marc Frohn, Jochen Kremer, Michael Rosemann, Jochen Reets, Stefan Thoma
Die aus einem Wettbewerb hervorgegangene Planung für ein mehrstöckiges Laborgebäude der Deutschen Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt gliedert sich über alle Geschosse gedanklich in zwei Teile: einen “gestalteten” Bereich für Empfang und Rekreation, sowie einen weiteren für die “rohe” Forschung. Um mit möglichst geringem Aufwand den sich ständig verändernden Anforderungen gerecht werden zu können, ist das Dach für die Aufstellung von Containern mit vorinstallierten Versuchsaufbauten ausgelegt. /
Design for a multilevel laboratory building for the German Institute for Air and Space Travel (DLR). The plans are divided over all levels in two parts: a "structured" area for reception and recreation, and another for "raw" research. In order to – using the least effort possible – take into account the constantly changing requirements, the roof has been designed for setting up containers with pre-installed test equipment.
© Michael Reisch
© Michael Reisch
© Michael Reisch