<< index
0002 Vauxtin
Vauxtin, Frankreich, 1993 ff. / Arno Brandlhuber, Christoph Rau + Didier Barbier, Rudi Bärenklau, Achim Beyse, Friedhelm Emde, Bernd Imöhl, August José; Christian Dorsch, Markus Emde
Bei der Suche nach einer geeigneten und kostengünstigen Immobilie, die sich irgendwo zwischen Köln und Darmstadt, Paris und London befinden sollte, bestimmte an jeder Kreuzung abwechselnd einer der Mitfahrer die Richtung. Die Reise endete bei dem verlassenen Haus eines Bäckers in der Ortschaft Vauxtin am Rand der Champagne. Brandlhuber lebte dort zu Beginn für einige Monate. Das Haus wurde im Verlauf der Jahre sukzessiv umgebaut. Wie die meisten der zwanzig Häuser der Ortschaft, verfügt auch dieses rückwärtig über eine kleine Natursteinhöhle, aus der die Steine für den Bau des Hauses gebrochen wurden. /
In the search for a suitable and affordable property that was supposed to be situated somewhere between Cologne and Darmstadt, Paris and London, at each intersection the passengers took turns deciding the direction. The trip ended at a baker’s abandoned house in the town of Vauxtin at the edge of Champagne. Brandlhuber initially lived there for a few months. In the course of the year the house was gradually rebuilt. Like most of the town’s 20 houses, this one also has a natural stone cave in the rear; the stones for building the house were taken from it.